Informationen zu Besuchen in unserer Einrichtung

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

der Schutz unserer Bewohner und Bewohnerinnen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus hat bei uns oberste Priorität. Um diesen Schutz zu gewährleisten, haben wir ein Konzept entwickelt, das wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Grundsätzlich gilt: Jede/r Bewohner/in kann täglich Besuch erhalten. Besuche sind am Vormittag und am Nachmittag sowie an den Wochenenden und Feiertagen möglich. Wir bitten Sie dringend, bei Ihren Besuchen folgende Punkte zu berücksichtigen und einzuhalten:

  • Besuche sind zur Zeit nur den Personen gestattet, die am Tag ihres Besuches einen aktuellen negativen PoC-Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Std.) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Std.) vorweisen können.
    Wir bieten Ihnen in unserer Einrichtung gerne vor Ihrem Besuch zu folgenden Zeiten einen PoC-Antigen-Schnelltest an:
    • Testtermine für Besucherinnen und Besucher:

      Montag, Mittwoch und Freitag von 14:30 – 18:00 Uhr
      Dienstag und Donnerstag von 9:00 – 11:00 Uhr
      Samstag, Sonntag u. Feiertags von 14:00 – 17:00 Uhr

  • Bei vorliegenden Erkältungssymptomen oder dem Verdacht auf eine SARS-COV-2-Infektion ist von Besuchen in unserer Einrichtung abzusehen.
  • Alle Besucherinnen/Besucher werden durch eine/n Mitarbeiter/in unserer Einrichtung in Empfang genommen. Im Anschluss werden die notwendigen Kontaktdaten der BesucherInnen auf dem Besuchsformular aufgenommen und ein Kurzscreening durchgeführt.
    • Unsere Registrierungszeiten sind:
      Montag – Freitag von 9:00 – 11:00 Uhr und 14:30 – 18:00 Uhr
      An Wochenenden und Feiertagen von 14:00 - 17:00 Uhr
  • Das Besuchsformular nehmen die Besucher/Besucherinnen für die Zeit ihres Besuches an sich und geben es mit dem eingetragenen Besuchsende in den dafür vorgesehenen Behälter.
  • Die BesucherInnen haben einen grundsätzlichen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten und werden gebeten in jedem Fall mindestens eine medizinische Maske zu tragen. Beim Betreten der Einrichtung sollte eine gründliche Handdesinfektion erfolgen.

Bei hohen Inzidenzwerten können gesonderte Maßnahmen und Beschränkungen durch das Land NRW beschlossen werden. Diese Maßnahmen und Beschränkungen sind dann nicht zwingend an eine neue Verordnung gebunden, sondern werden separat über eine Presseinformation bekannt gegeben. Auch für das Seniorenzentrum 360° gelten dann diese zeitweisen Maßnahmen/ Beschränkungen. Um bei schwankenden Inzidenzwerten nicht kontinuierlich dieses Konzept anpassen zu müssen, werden die Presseinformationen an der Eingangstüre des Seniorenzentrums offensichtlich ausgehangen und auch als Information auf der Internetseite zur Verfügung gestellt. Bei Rückfragen zu den aktuell geltenden Regeln kann sich grundsätzlich immer an die Einrichtungsleitung oder die Pflegedienstleitung (siehe Ansprechpartner) gewandt werden.

Die aufgeführten Informationen entstammen der Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (CoronaAVEinrichtungen), diese, die Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung und die aktuelle Fassung der Coronaschutzverordnung und auch das angepasste Konzept sind in der Einrichtung einsehbar.

Bei weiteren Fragen geben Ihnen folgende Personen gern weitere Auskunft:

  • Frau Ilka Marschaleck (Einrichtungs- und Pflegedienstleitung), Telefon: 02102/208-224
  • Frau Andrea Klinkosch (Leitung Betreuungsdienst), Telefon: 02102/208-228

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team des Seniorenzentrum 360°